Wissenswertes


Die Zentgrafenschule ist die erste Schule in Frankfurt, die von einem Erneuerungsprogramm der Stadt profitiert. 2009/2010 wurde die neue Einfeld-Schulturnhalle in Holzbauweise mit vollflächiger Glasverkleidung eingeweiht und erhielt das Passivhaus-Zertifikat.

Das Flachdach erhielt eine Begrünung. Die neue Turnhalle wurde in einem Baukastensystem errichtet. Der kompakte Baukörper weist eine minimierte Hüllfläche auf, wobei hohe Dämmstoffstärken und wenige Wärmebrücken für einen optimalen Wärmeschutz sorgen und eine effiziente Energieeinsparung ermöglichen.

Die Beheizung erfolgt über das Nahwärmenetz der Schule, über die Lüftung bzw. über Heizkörper, die hinter der so genannten Prallwand eingebaut werden.

Die Brauchwassererwärmung wird über eine Frischwasserstation mit Pufferspeicher sichergestellt. Eine Passivhaus-geeignete Lüftungsanlage mit hoher Rückwärmzahl wälzt 1.400 Kubikmeter pro Stunde um.

Die Sanitärinstallation umfasst Gruppenduschräume und ca. 16 Objekte, zum Teil in behindertengerechter Ausführung.